Räume mit Parkett gekonnt einrichten

Es gibt Räume, die wirken auf den ersten Blick stimmig und schön. Aber wie gestaltet man ein rundum wohnliches Flair? Wie sucht man den richtigen Fußboden, die dazu passenden Möbel und Wandfarben aus? Wie das funktioniert und auf was Sie achten sollten, erfahren Sie in diesem Blog Beitrag.

Passendes kombinieren

Viele vergessen bei der Einrichtung eines neuen Raums mit Parkettboden, das auch die Möbel ins Besondere wenn diese aus Holz sind, zum Farbkonzept passen müssen. Denn Holz ist nicht gleich Holz. Ob Ahorn, Bambus, Buche, Eiche, Esche, Olive, Nussbaum oder Kiefer; Holz kann ganz hell bis dunkel, gelblich, rötlich oder dunkelbraun gefärbt sein. Hinzu kommen die vielen natürlichen Farbschattierungen innerhalb der einzelnen Holzelemente. Jede Holzart wirkt ein bisschen anders. Jede Holzart steht für ein gewisses Flair und passt daher besonders gut oder eher schlecht zum eigenen Einrichtungsstil oder Lebensstil.

Zu viele Farben wirken unharmonisch

Faustregel – zu viele verschiedene Farbtöne ergeben eine unharmonische Atmosphäre. Sie sollten also darauf achten, dass die Möbel farblich zum Parkettboden passen. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Möbel zwangsweise aus der selben Holzart wie der Parkettboden sein müssen. Wie sich verschiedene Holzarten zu einem stimmigen Gesamtbild kombinieren lassen, erkläre ich Ihnen hier.

Grundsätzlich lassen sich verschiedene Holzarten immer dann gut miteinander kombinieren, wenn sie sich farblich ähnlich sind. Auf die Kombination von warmen und kühlen Holztöne sollten Sie ganz verzichten. Und am Ende sollten es in der Kombination nicht mehr als drei unterschiedliche Holzarten sein.

Mein Tipp:

Definieren Sie ein für sich und den Raum passendes Thema. Ein art Motto wie zum Beispiel skandinavisch wohnen. Mit so einem Thema haben Sie es bei der Einrichtung viel leichter in sich passende und Stimmige Elemente auszuwählen.

Wohnstile

Der Skandinavische, nordische Wohnstil zum Beispiel ist heute sehr modern. Er ist minimalistisch und reduziert. Er steht aber auch für eine gewisse Flexibilität, für Ungezwungenheit und Freiheit. Räume und Möbelstücke haben oft mehrere Funktionen. Farblich sind die Räume und Möbel in hellen Pastell- und Naturtönen gehalten. Dazu wird eine strahlende, ausdrucksstarke Farbe Kombiniert. Gut passen da alle hellen Hölzer wie Ahorn, Birne, Birke, Erle, Esche oder Pappel. Vorsicht bei der Auswahl von Kiefern- oder Fichtenholz. Dieses passt zwar zunächst optimal in diese Reihe dunkelt aber durch das Sonnenlicht extrem nach. Lesen Sie dazu auch meinen Beitrag „Hilfe: Farbänderungen bei Parkett nach Sonneneinstrahlung“.

Möchten Sie sich hingegen eher klassisch einrichten, dann wählen Sie ein Parkett und Möbel aus Eiche, Buche, Nussbaum, Robinie oder Walnuss. Edel wirken dunkelbraune Möbel wie zum Beispiel ein Biedermeier-Sekretär zu braunen Holzdielen, zum Beispiel aus Nussbaum, Robinie oder Walnuss. So entsteht eine ausgeprägte Wohnlichkeit.

Endscheidend für die Optik ist aber nicht nur die Wahl der Holzart, sondern auch die Oberfläche und Bearbeitungstechnik. So kann Parkett je nach Bearbeitungstechnik des Holzes entweder sehr rustikal wirken oder eben ein modernes, extravagantes Flair ausstrahlen. Noch individueller geht es mit unserem Individual-Parkett. Individuell, exklusiv und handgefertigt. Ein Traum-Parkettboden nach Ihren Wünschen. Keine Massenware, sondern ein Unikat, hergestellt nach Ihren Vorgaben von einer kleinen Manufaktur, die Ihr Handwerk versteht. Merh dazu erfahren Sie HIER

 

Grundsätzlich gilt aber, erlaubt ist was gefällt. Wenn Sie sich unsicher sind, berate ich Sie gerne. Auch ein Termin zusammen mit einem Interior Designer, Raumausstatter oder Inneneinrichter ist möglich. Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin unter der Rufnummer +49 (0) 89 – 60 07 98 90.

 

Servus und Viele Grüße aus München
Ihr Niels Petersen