Parkett ohne Leim und Klick verlegen?

Parkett ohne Leim und Klick verlegen?

Ein neuer Beitrag aus dem Bereich „Eine gute Frage“

 

Vor ein paar Tagen stellte mir ein Leser diese Frage.
„Servus Herr Petersen, es ist soweit, das nun etwa 10 Jahre alte Laminat soll in 2 Zimmern ersetzt werden. Dieses mal soll es das genau Gegenteil werden – , ein hochwertiger, geölter Parkettboden. Ich möchte ihn aber selbst – evt. mit Hilfe Ihres DIY Heimwerkerservice verlegen. Da wir eine Fußbodenheizung haben, denken wir über ein schwimmend verlegtes 3Schicht Fertigparkett nach. Verkleben wollen wir das Parkett nicht. Soweit ich weiss gibt es auf dem Markt zwei Systeme. Einmal die Nut und Feder Version oder aber ein Click System.

 

Frage 1: Dazu auch gleich meine erste Frage: Kann ich ein NUT-FEDER 3Schicht Parkett schwimmend verlegen, OHNE die Nuten und Federn zu verleimen? Ich denke mir, der verrutscht dann als Ganzes weniger, wenn die einzelnen Dielen bissl mehr Platz zum Arbeiten haben. Andererseits entstehen wohl leichter Fugen, die man wohl mit Hammer und Zugeisen schlecht wieder schließen kann.

 

Frage 2: Meine zweite Frage: Muss ich den Boden irgendwann wieder nachölen?

 

Schönen Dank im Voraus und ein schönes WE. Wolfgang“

 

Antwort:
Servus Wolfgang, die Entscheidung für ein hochwertiges, geöltes Fertigparkett werden Sie auf keinen Fall bereuen; und mit ein bisschen Hilfe und unserem DIY Heimwerkerservice können Sie Ihren neuen Parkettboden auch auf jeden Fall selbst verlegen. Grundlegend gibt es zwei mögliche Varianten der Parkettverlegung. Erstens die vollflächige Verklebung und Zweitens die so genannte schimmende Verlegung. Die Vollflächige Verklebung des Parkettbodens ist dabei stets die optimale Verlegetechnik. Hier werden die Dielen bzw. Parkettelemente vollflächig mit den Untergrund verklebt. Mit Hilfe unseres DIY Heimwerkerservice können Sie aber auch diese, anspruchsvollere, langfristig haltbarere Verlegetechnik ohne Risiko wählen.

 

Bei der schwimmenden Verlegung werden die einzelnen Parkettelemente per Nut und Feder miteinander verleimt bzw. per Klick Varianten verriegelt, nicht aber am Untergrund verklebt. Vorteile sind hier eine schnelle, einfachere Verlegung und die Möglichkeit bei der Klick-Variante den Boden später wieder aufnehmen zu können (z.B. bei einem Umzug). Eine schwimmende Verlegung ohne die einzelnen Parkettelemente mit einander zu veleimen oder per Klick Varianten zu verriegeln ist garantiert keine gute Idee. Auf keinen Fall machen!

 

Parkett auf Warmwasser-Fußbodenheizung hat sich bereits jahrzehntelang zur besten Zufriedenheit der Kunden bewährt. Ich empfehle bei Warmwasserfußbodenheizungen ohne hin immer eine vollflächige Verklebung, um den Wärmedurchgang zu optimieren und eine Geräuschentwicklung in Form von Knarren oder Knistern auszuschließen. Durch die bessere Verbindung mit Heizestrich, kann sich die Wärme besser, gleichmäßig verteilen. So sparen Sie ausserdem Heizkosten.

 

Eine schwimmende Verlegung von Parkett auf einer Fußbodenheizung ist grundsätzlich nicht zu empfehlen, da diese Verlegetechnik eine Erhöhung des Wärmedurchgangswiderstandes zur Folge hat. Die Gründe hierfür liegen im Widerstand der Ausgleichsunterlage und einer kaum zu vermeidenden, dünnen Luftschicht durch geringfügige, örtliche Aufwölbung des Bodens (z.B. durch schwere Möbelstücke, Quell- und Schwindverhalten, etc.). Durch die starken klimatischen Schwankungen die eine Fußbodenheizung im Bodenbelag verursacht, ist darüber hinaus mit einem erhöhten Risiko für mögliche Geräuschentwicklung (Knarren oder Knistern) zu rechnen.

 

Zu Ihrer zweiten Frage nach dem Nachölen kann ich sie beruhigen. Passend zu Ihrem Fertigparkett bekommt jeder Kunde von mir ein Reinigungs- und Pflegeset, das optimal auf Ihren Parkettboden abgestimmt ist. Bei der turnusmäßigen Reinigung des Bodens geben Sie diese Pflegemittel einfach in das Wischwasser und wischen damit den Parkettboden nebelfeucht ab. Das wars schon. Wichtig ist, die Parkettfläche nur nebelfeucht mit stark entwässerten Reinigungstextilien zu reinigen. Die im Pflegemittel enthaltenen Öle und Wachse verleihen dem geölten Parkettboden einen langanhaltenden Schutz. Damit der Boden nicht überpflegt wird, sollte man nicht bei jeder nebelfeuchten Wischpflege ein Pflegemittel verwenden, sondern ca. nach jedem 3-4 Mal. Wichtig: Verwenden Sie ausschließlich die vom Parketthersteller empfohlenen Reinigungs- und Pflegemittel. Wollen Sie gar nicht pflegen empfehle ich ein komplett fertig versiegeltes Parkett, dieses benötigt lediglich eine schonende Reinigung. Ich hoffe Ihnen damit weiter geholfen zu haben.

 

Servus und Viele Grüße aus München
Ihr Niels Petersen

 

Ihre Frage

an Parkettlegemeister Niels Petersen

 

Sie haben auch eine Frage, die hier in den Bereich „Eine gute Frage“ gehört? Dann schreiben Sie mir Ihre Frage. Füllen Sie das Formular aus, um die Nachricht direkt an den Parkettlegemeister Niels Petersen zu senden. Beschreiben Sie das Problem bitte möglichst genau. Ich gehe an jede Nachricht individuell heran. Deswegen bitte ich um etwas Geduld, bis die ausführliche Antwort hier veröffentlicht wird. Sie können (müssen aber nicht) Ihre eMailadresse oder Ihre Telefonnummer angeben, wenn Sie schnell eine persönliche Rückmeldung von mir wünschen.

Ihre Frage

Ihre E-Mail-Adresse (wenn Sie eine persönliche Antwort wünschen)

Ihre Telefonnummer (wenn Sie einen Rückruf wünschen)

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (Datenschutz) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.