Steigern Sie den Wert Ihrer Immobilie

Parkett ist immer eine gute Investition

 

In der aktuellen Situation, in der das Sparguthaben auf dem Konto durch Negativzinsen bedroht ist, machen sich viele Menschen Gedanken, was sie jetzt tun können. Eine gute Möglichkeit ist da eine Investition in die eigene Immobilie, meint unabhängige Experte und Immobilienmakler Marcus Thurse. „Für eine gehobene Ausstattung greifen Immobilienkäufer oft gerne tiefer in die Tasche. Besonders gesucht und geschätzt ist dabei ein hochwertiger Parkettboden … Während Eigentumswohnungen häufig im Laufe der Zeit an Wert verlieren, sichert ein Echtholz-Parkettbodenbelag den Immobilienwert nachhaltig und führt oftmals sogar zu einem Wertanstieg“ so Thurse weiter.

 

Ein neuer Parkettboden ist also eine langfristige und besonders wertstabile Investition, die sich nicht nur positiv für Sie – den aktuellen Eigentümer – sondern auch im Falle eines Verkaufs der Immobilie positiv für den Käufer auszahlt.

 

„Wenn ein Haus oder eine Wohnung mit Holzfußboden ausgestattet ist, steigert dies die Bereitschaft von potenziellen Käufern, einen guten Preis zu zahlen“, weiß auch Michael Schmid, Vorsitzender des Verbandes der deutschen Parkettindustrie. „Maßgeblich für den Werterhalt und den Wiederverkaufswert bei Immobilien ist dabei aber der Faktor „gehobene Ausstattung“, den man zum Beispiel mit hochwertigem, professionell vollständig auf den Boden geklebten Parkett erreicht. Billige Klick-Varianten aus dem Baumarkt oder dem Internet sehe ich da eher wertmindernd.“

 

Als Parkettlegemeister mit jahrzehntelanger Erfahrung kann ich diese Aussage nur unterstreichen. Denn der Wert eines Parkettbodens bleibt nur über viele Jahrzehnte erhalten, wenn der Untergrund vorher fachgerecht vorbereitet ist und das Parkett dann auch fachgerecht, mit den richtigen Klebstoffen, vollflächig auf den Untergrund verklebt wird. Bei Ästhetikboden Petersen in München verwenden wir dazu nebenbei bemerkt ausschließlich speziellen lösemittelfreien Parkettklebstoff, der Umwelt- und mit dem weißen Engel zertifiziert ist. So ist maximale Wohngesundheit bei uns stets sichergestellt.

 

Durch das vollflächige Verkleben erhält das Parkett eine stabile Basis und gerät nicht in Schwingungen. Darüber hinaus ist die Oberfläche des fertigen Parkettbodens durch das vollflächige Verkleben, im Gegensatz zur einfachen, schwimmenden Verlegung, besonders eben und glatt. Zudem wird der Trittschall durch die Verklebung auf ein Minimum gedämpft, wenn man über das Parkett geht. Die feste Verbindung mit dem Estrich sorgt außerdem dafür, dass die Wärme aus dem Untergrund schneller den Raum erreicht. Deshalb ist Parkett beim Einsatz einer Fußbodenheizung immer erste Wahl.

 

Ein weiterer Vorteil von hochwertigen Parkettböden ist, dass diese durch eine große Nutzschicht öfters abgeschliffen werden können. Danach erstrahlen sie auch nach Jahrzehnten in neuem Glanz. Sind einzelne Parkettelemente einmal stark beschädigt, können sie ganz einfach durch material- und formgleiche Stücke ersetzt werden. Bei kleineren Schäden genügt eine Behandlung mit farblich auf das Holz abgestimmtem Öl oder Wachs.