Home Style Trends 2022

Home Style Trends 2022

Lange Zeit konnten Häuser und Wohnungen nicht spartanisch genug eingerichtet werden. Aber diese Ära ist nun endlich vorbei. Heute stehen Wohnkomfort und Behaglichkeit wieder voll im Trend, wie der Experte Niels Petersen von Ästhetikboden Petersen aus München bestätigt. Große Sofas, flauschige Sessel, viele Kissen, Accessoires, Aufbewahrungskörbe, gemütliche Läufer und Zimmerpflanzen gehören zu den Home Style Trends 2022.

Vor allem alle Naturmaterialien wie Bast, Holz, Rattan, Leinen oder Sisal sind 2022 im kommen. „Die Kunden legen heute großen Wert auf die Nachhaltigkeit und hohe ökologische Qualität der Produkte“ verrät Niels Petersen. Eine ideale Basis für die gemütliche Atmosphäre in den eigenen vier Wänden bieten Massivholzböden. Auch diese wertigen Fußböden liegen 2022 voll im Trend. Neben dem Komfort und der Behaglichkeit haben Massivholzböden aber noch viele weitere Vorteile. Unsere Experte verrät sie in diesem Artikel.

Foto: joka.de JOKA ist eine Marke der W. & L. Jordan GmbH

Trend Farben

Aktuell sind dezente Pastellfarben absolut In. Ein sanftes Apricot kombiniert mit einem zarten Gletscherblau und unterschiedlichen Cremetönen setzen ein kräftiges Apfelgrün oder ein sattes Olivgrün harmonische Akzente.

Mit einem Parkettboden aus echtem Holz zieht sofort eine gemütliche und warme Atmosphäre in den Raum ein. „Wir Parkettleger sehen und spüren diesen verblüffenden Effekt täglich, wenn wir einen neuen Parkettboden in einen zuvor kahlen, kalt wirkenden Raum legen“ erklärt unser Experte Petersen.

 

Am stärksten ist die Wirkung von gebürsteten Parkettboden. Hier wird, wie der Name schon sagt, das Holz bei der Produktion in Faserrichtung gebürstet. So werden die weichen Teile in der Holzoberfläche entfernt und die härteren Strukturen, wie zum Beispiel die Jahresringe, Asteinschlüsse und die so typische Maserungen, treten optisch in den Vordergrund. So entsteht aus der vormals schlichten, glatten Oberfläche des Parketts eine faszinierende 3D Landschaft in Miniatur.

 

Die Kunden sind von dieser Oberflächenstruktur begeistert, wie unser Experte bestätigt. Auch das einzigartige Gefühl, darauf barfuß zu gehen, macht gebürstete Parkettböden so beliebt, ergänzt Herr Petersen. Das Bürsten schadet dem Parkettboden nicht. Ganz im Gegenteil wird der der Belag durch diese Behandlung robuster.

Echtholzparkett ist auch wegen seiner sehr guten Umweltbilanz und seiner langen Lebensdauer heute sehr gefragt. Parkettböden können bei guter Pflege über Jahrzehnte viele Male abgeschliffen und neu versiegelt oder geölt werden. Danach sieht der Boden wieder aus wie neu. Parkettböden verbessern zudem das Raumklima, da das Holz Feuchtigkeit aufnimmt und beim Trocknen wieder abgibt.

Damit ein Parkettboden aus echtem Holz sein volles Potenzial entfalten kann, sollte er vollflächig und fest mit dem Untergrund verklebt werden. Das macht den Fussboden in sich fester, robuster, strapazierfähiger und steifer, reduziert darüber hinaus Trittgeräusche und mit einer Fußbodenheizung gelangt die Heizwärme viel besser und schneller in den Raum. Das Kleben des Parketts sollten Sie am besten uns Profis überlassen, denn wir haben die richtigen Materialien, Werkzeuge und sind in der Technik geübt. Wenn Sie dennoch Ihren Parkettboden selbst verlegen möchten, empfehle ich Ihnen unseren Heimwerker-Service mit Netz und doppeltem Boden. Hier kann dann ganz sicher nichts schiefgehen und Sie haben lange Freude an Ihrem neuen Parkettboden.