Hilfe – Hat mein Schwiegervater mein Parkett ruiniert?

Ein neuer Beitrag aus dem Bereich „Eine gute Frage“

 

Gerade erreichte mich folgende Frage.
Frage:„Guten Abend, wir haben am Freitag unser neues Parkett geliefert bekommen. In etwa ein bis zwei Wochen soll das Parkett verlegt werden. Nun hat mein Schwiegervater in seinen Übermut und wahrscheinlich auch aus Neugier einige Pakete geöffnet. Also die Plastik Schutzfolie mit dem Teppichmesser aufgeschnitten. Er meinte, das Parkett müsse sich „aklimatisieren“. Nun habe ich in meiner Verzweiflung im Internet danach gesucht und dort stand, dass man die Pakete auf keinen Fall vorher öffnen sollte, da das Parkett sonst zu viel Luftfeuchtigkeit aufnimmt und später Schüsseln würde. Stimmt das? Soll ich die Pakete wieder zukleben? Wir haben ca. 50% Luchtfeuchte bei 20° im Raum. Vielen Dank für Ihre Antwort.“

 

Antwort:
Hallo, zunächst einmal – Keine Panik! Es sind keine rohen Eier! Echtholz Parkett ist ein sehr robustes Material. Die Holzfeuchte unseres Parketts bei Auslieferung ist auf eine Luftfeuchtigkeit um 45 – 55% ausgelegt. Um die unvermeidlichen Dimensionsänderungen so gut wie möglich zu minimieren, empfehlen wir während des ganzen Jahres idealerweise ein Raumklima von 40% bis 60% relativer Luftfeuchte bei etwa 20° Celsius beizubehalten.

Mit Ihren 50% Luchtfeuchte liegen Sie also bereits in einem guten Bereich. Wir empfehlen die Parkett-Dielen vor der Verlegung mindestens 48 Stunden im geschlossenen Paket auf einer geraden Unterlage in dem zu verlegenden Raum „ruhen“ zu lassen. Im geschlossenen Paket, damit der Luchtfeuchte-Ausgleich möglichst langsam von Statten geht und damit der Verzug so gering wie möglich ist. Denn die stramme Verpackung hält die langen Dielen in Form. Das ist wichtig fürs einfache Verlegen insbesondere bei Click-Varianten. Also, so schnell wie möglich wieder fest zukleben.

 

Grundsätzlich gilt: Holz ist ein natürlicher Werkstoff, der „atmet“. Dies bedeutet nichts anderes, als dass Holz in Abhängigkeit vom Raumklima Feuchtigkeit aus der Luft aufnimmt oder abgibt und dadurch seine Holzfeuchtigkeit an die vorherrschende Luftfeuchtigkeit anpasst (Gleichgewichtsfeuchte). Daraus resultiert ein Quellen und Schwinden des Bodens, das in weiterer Folge zu Schwindungsfugen oder Schüsselungen führen kann. Dieser Vorgang wird auch als „Arbeiten“ des Holzes bezeichnet.

 

Grundsätzlich sollte man dies nicht negativ bewerten, sondern als natürliche Eigenschaft eines natürlichen Werkstoffes betrachten! Das richtige Raumklima ist vor allem in der Heizperiode wichtig, da ein Abtrocknen des Parketts durch zu trockene Luft zu Fugenbildung führt. Hier kann ein Luftbefeuchter, der zu Beginn der Heizperiode in Betrieb genommen wird, wertvolle Dienste leisten. Wir empfehlen daher im Winter langes Lüften zu vermeiden, da dies zu einer weiteren Absenkung der Luftfeuchtigkeit führt. Während der Heizperioden möglichst viele Feuchtequellen im Raum schaffen, wie z. B. Zimmerpflanzen, Heizkörperaufsätze oder Luftbefeuchter. Zur Kontrolle der relativen Luftfeuchtigkeit empfehlen wir die Platzierung eines Hygrometers. Ich hoffe Ihnen damit weiter geholfen zu haben.

 

Servus und Viele Grüße aus München
Ihr Niels Petersen

Ihre Frage

an Parkettlegemeister Niels Petersen

 

Sie haben auch eine Frage, die hier in den Bereich „Eine gute Frage“ gehört? Dann schreiben Sie mir Ihre Frage. Füllen Sie das Formular aus, um die Nachricht direkt an den Parkettlegemeister Niels Petersen zu senden. Beschreiben Sie das Problem bitte möglichst genau. Ich gehe an jede Nachricht individuell heran. Deswegen bitte ich um etwas Geduld, bis die ausführliche Antwort hier veröffentlicht wird. Sie können (müssen aber nicht) Ihre eMailadresse oder Ihre Telefonnummer angeben, wenn Sie schnell eine persönliche Rückmeldung von mir wünschen.

Ihre Frage

Ihre E-Mail-Adresse (wenn Sie eine persönliche Antwort wünschen)

Ihre Telefonnummer (wenn Sie einen Rückruf wünschen)

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (Datenschutz) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.